Leibniz-Verbund Biodiversität

© M. Premke-Kraus

News

Treffer 81 bis 90 von 386

Ventilator für Korallen

19.05.17 Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung

Steinkorallen leben gern in enger Gemeinschaft mit Riffbarschen. Einer der Vorteile für die Korallen: Die Fische unterstützen sie bei der Photosynthese und fördern so ihr Wachstum. mehr Info

Ist Individualität unvermeidbar?

17.05.17 | Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Gleiche Gene, gleiche Umwelt, unterschiedliche Persönlichkeit: Auf der Suche nach den Faktoren für Individualität bei Wirbeltieren gewinnen Biologen erstaunliche neue Erkenntnisse. mehr Info

Ökologie der Meerengel

15.05.17 | Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig

Engelhaie sind weltweit stark bedroht, die kanarischen Inseln ihr letztes Refugium. Forscher haben nun ihre Verbreitung und ihren Lebensraum untersucht, um Schutzmaßnahmen zu entwickeln. mehr Info

Urzeitfaultier war Vegetarier

20.04.17 | Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Über die Ernährung des ausgestorbenen Riesenfaultiers Megatherium wurde viel spekuliert. Forscher lösten das Rätsel nun über den Protein- und Mineralgehalt der Zähne: Megatherium war Vegetarier. mehr Info

Natürliche Nahrung bevorzugt

13.04.17 | Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Städtische Wildschweine leben oft in direkter Nähe zum Menschen. Trotzdem bevorzugen sie mit Eicheln und Engerlingen natürliche Nahrungsmittel statt Mülleimer zu plündern. mehr Info

Roggengenom entschlüsselt

04.04.17 Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung

Forscher veröffentlichen die Sequenz des Roggengenoms und liefern damit die Basis für vergleichende genetische Analysen wichtiger Getreidearten und deren züchterische Verbesserung. mehr Info

So hält sich der Gepard fit und gesund

24.03.17 | Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Geparde in freier Wildbahn sind äußerst selten krank. Forscher haben nun die Strategie aufgedeckt, die die Tiere so erfolgreich im Kampf gegen Krankheitserreger macht. mehr Info

Unvermutete Klimasünder

14.03.17 Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Büschelmückenlarven nutzen Methan, um sich in Seen fortzubewegen. Dabei setzen sie das Gas frei — und könnten so die globale Erderwärmung beschleunigen. mehr Info

Neu entdeckt und schon bedroht?

06.03.17 Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Forscher haben im Amazonasgebiet zwei neue Clownfrosch-Arten entdeckt. Der Fund zeigt, dass die Vielfalt der Frösche Südamerikas noch weitgehend unbekannt ist — und dennoch gefährdet. mehr Info

Impfung stoppt Tumorwachstum

16.02.17 | Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Nashornweibchen leiden häufig an Tumoren, die die Fortpflanzung erschweren. Erstmalig gelang es Forschern nun, das Wachstum und die Neubildung der gutartigen Geschwulste mit einer Impfung zu stoppen. mehr Info

Treffer 81 bis 90 von 386