Leibniz-Verbund Biodiversität

© M. Premke-Kraus

News

Treffer 131 bis 140 von 180

Barrieren in der Nachtlandschaft

08.09.16 | Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Die zunehmende nächtliche Beleuchtung verändert das Verhalten von Tieren, etwa von Nachtfaltern. Dies könnte ganze Nahrungsnetze und ökologische Prozesse beeinträchtigen. mehr Info

Zugvögel verkürzen ihre Reise

06.09.16 | Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Schreikraniche reagieren auf den Klima- und Landnutzungswandel, indem sie ihre Flugrouten verkürzen. Die neue, kürzere Reise wird von den älteren Individuen einer Population initiiert. mehr Info

Biodiversität mindert Klimarisiken

29.08.16 Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Wald mit einer großen Vielfalt von Pflanzen kann besser auf Klimastress reagieren, wie Forscher jetzt erstmals für das Amazonas-Gebiet zeigen konnten. mehr Info

Fledermäuse auf Durchflug

24.08.16

Millionen Fledermäuse aus Nordosteuropa machen sich zurzeit in Richtung Süden und Westen auf. Auf ihrer langen Wanderung drohen ihnen zahlreiche Gefahren – unter anderem von Windrädern. mehr Info

Ausgestorbener Veganer

23.08.16 | Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Warum starb der Verwandte des Braunbären, der Höhlenbär, vor 25.000 Jahren aus? Forscher vermuten, dass seine unflexible Ernährungsweise zu seinem Verschwinden geführt hat. mehr Info

Schön komplex!

18.08.16 Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Je artenreicher eine Wiese ist, so das Ergebnis einer neuen Studie, desto besser ist das für den Menschen. Denn dieser profitiert von den vielfältigen Dienstleistungen der Natur. mehr Info

Forschungsdaten im Netz

17.08.16 Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung

Eine umfassende Bilddatensammlung zur Erforschung von Pflanzenarchitektur und -wachstum ist ab sofort frei im Netz zugänglich. Die Daten können für weiterführende Arbeiten genutzt werden. mehr Info

Eier oder Fleisch – oder beides?

09.08.16 | Leibniz-Institut für Nutztierbiologie

Wissenschaftler wollen das „Zweinutzungshuhn“ zukunftsfähig machen. Damit würde das Töten von jährlich 40 Millionen männlicher Küken in Deutschland überflüssig. mehr Info

Die Zukunft des Waldes

27.07.16 | Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Der Eingriff des Menschen belastet den Wald nicht nur kurzfristig. Die Beeinträchtigung von Prozessen der Bestäubung und Samenausbreitung bedroht auch den Wald der Zukunft. mehr Info

Ein "Mauerblümchen" macht sich breit

25.07.16 | Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Eine großangelegte Studie untersucht das Vorkommen des Weidenröschens in Deutschland. Trotz ihrer Verbreitung wird die invasive Pflanze oft übersehen: Sie wächst häufig auf brachliegenden Flächen. mehr Info

Treffer 131 bis 140 von 180