Leibniz-Verbund Biodiversität

© M. Premke-Kraus

News

Treffer 121 bis 130 von 180

Blindfisch entdeckt

17.10.16 | Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Dank eines Unwetters haben Forscher im Irak eine kuriose neue Fischart entdeckt. Sie hat weder Schuppen noch Augen und lebt normalerweise unzugänglich in unterirdischen Wasserläufen. mehr Info

Zwei Drittel der Spinnenfauna erfasst

13.10.16 Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig

Im GBOL-Projekt erfassen Forscher die Artenvielfalt aller deutschen Tiere, Pilze und Pflanzen anhand ihres genetischen Fingerabdrucks. 60 Prozent der Spinnenarten sind bereits bestimmt. mehr Info

Aufschlussreiches Erbgut

07.10.16 | Deutsches Primatenzentrum

Ein Forscherteam hat das Erbgut des Koboldmakis analysiert. Die kleine Affenart liefert neue Erkenntnisse über die Evolution der Primaten — und somit über die des Menschen. mehr Info

Kampf im Verborgenen

06.10.16 | Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie

Amöben fressen Bakterien — doch diese wehren sich, wie Forscher nun zeigen. Mit Hilfe eines tödlichen Giftcocktails gelingt es ihnen, sich Fressfeinde wirkungsvoll vom Leibe zu halten. mehr Info

„Blind Dates“ in der Bernsteinwelt

05.10.16 | Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig

Paläontologen haben an einer 54 Millionen Jahre alten Mücke eine ungewöhnliche Taschenstruktur entdeckt. Vermutlich versprühten die Tiere damit Pheromone, um Sexualpartner anzulocken. mehr Info

Wer darf wählerisch beim Sex sein?

05.10.16 Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Spinnen sind eher anspruchslos, Pfauenhennen bevorzugen Männchen mit prächtiger Federkrone: Eine Studie zeigt, welche Tiere sich den Luxus gestatten, bei der Partnersuche wählerisch zu sein. mehr Info

Phänotyp auf Knopfdruck

27.09.16 Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

Eine neue Methode ermöglicht es, Proteine im Organismus von Pflanzen oder Tieren anzureichern oder abzubauen — und damit ihr äußeres Erscheinungsbild zu verändern. mehr Info

Stress in der Schwangerschaft

21.09.16 Deutsches Primatenzentrum

Mütterlicher Stress in der Schwangerschaft beschleunigt das Wachstum junger Affen. Der Preis: eine langsamere Entwicklung der Motorik und ein geschwächtes Immunsystem. mehr Info

Flucht in die Höhe

14.09.16 | Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Niedrige Temperaturen verleiten Bodenameisen zu ungewöhnlichem Verhalten: Auf der Suche nach Wärme verlagern sie ihre Nester in die Höhe – zum Beispiel in die Baumwipfel alter Eichen. mehr Info

Überraschender Befund: Es gibt vier Giraffenarten

09.09.16 Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Bisher ging man davon aus, dass nur eine Art von Giraffen existiert. Leibniz-Forscher konnten nun mit Genanalysen zeigen, dass es vier eigenständige Arten gibt. Zwei davon sind vom Aussterben bedroht. mehr Info

Treffer 121 bis 130 von 180