Leibniz-Verbund Biodiversität

© M. Premke-Kraus

News

Treffer 111 bis 120 von 181

Fellfarben: Auch eine Frage der Mode

07.12.16 Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Gescheckt bei den Römern, einfarbig im Mittelalter – unsere Vorlieben hinsichtlich der Fellfärbung bei Pferden haben sich im Laufe der Zeit sehr verändert, wie eine neue Studie zeigt. mehr Info

Wandel in der Nordsee-Kita

07.12.16 | Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Durch den Klimawandel sinkt die Zahl klassischer Nordseefische wie Kabeljau oder Scholle im Jadebusen. Neue Tierarten wie die Seezunge, die wärmeres Wasser lieben, nehmen ihren Platz ein. mehr Info

Nagoya-Protokoll macht viele zu Verlierern

06.12.16 | Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen

Das Nagoya-Protokoll soll den gerechten Umgang mit Gewinnen aus genetischen Ressourcen regeln. Wissenschaftler kritisieren, das Abkommen bewirke das Gegenteil und erschwere die Forschung. mehr Info

Frühwarnsignale für Seen

05.12.16 Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Seen reagieren oft abrupt auf Umweltveränderungen, werden grün oder „kippen“ ganz. Automatisierte Messstationen könnten helfen, solche Ereignisse künftig besser vorherzusagen.  mehr Info

Neandertaler: moderner als gedacht

30.11.16 | Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Wurde das Klima kälter oder wärmer, mussten sich Neandertaler in ihrer Überlebensstrategie anpassen. Neue Belege zeigen jedoch, dass sie sich auch ohne äußere Einflüsse weiterentwickelten. mehr Info

Zwerchfell ist älter als gedacht

21.11.16 | Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig

Das Zwerchfell, unser wichtigster Atemmuskel, ist rund 50 Millionen Jahre früher entstanden als bislang angenommen. Zu dieser Erkenntnis kamen Zoologen nach Forschungen an fossilen Reptilien. mehr Info

Überlebenskampf im Hochgebirge

21.11.16 | Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Der kleine Tagfalter Erebia nivalis lebt unter extremen Bedingungen im Hochgebirge. Möglich wird dem zarten Tier dies durch seine Anpassungsstrategie, eine Art spezialisierten Opportunismus. mehr Info

Besserer Schutz vor invasiven Arten

15.11.16 | Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Eingeschleppte Arten bedrohen die biologische Vielfalt weltweit. Die Verknüpfung relevanter Datenbanken soll helfen, Einführungen besser vorherzusagen und Schutzmaßnahmen zu ergreifen. mehr Info

Die Architektur der Ähre

15.11.16 Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung

Forscher haben einen molekularen Mechanismus aufgedeckt, der die Ährenentwicklung der Gerste reguliert — und damit deren landwirtschaftlichen Ertrag erheblich beeinflusst. mehr Info

Herpesviren: Weniger artspezifisch als gedacht

08.11.16 | Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Bisher wurde angenommen, dass jedes Tier ein spezifisches Herpesvirus besitzt, das sich an seinen Wirt angepasst hat. Eine Studie mit Vampirfledermäusen zeigt nun ein anderes Ergebnis. mehr Info

Treffer 111 bis 120 von 181