Leibniz-Verbund Biodiversität

© M. Premke-Kraus

News

Treffer 41 bis 50 von 374

Was die Farbe der Seen verrät

22.09.17 Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Erwärmt sich ein See, intensiviert sich seine Farbe: Der See wird blauer oder grüner. Was sich schön anhört, sehen Forscher kritisch. Ihnen dient die Farbe als Indikator für den Zustand des Sees. mehr Info

Gestresste Mausmakis sterben früher

01.09.17 | Deutsches Primatenzentrum

Chronischer Stress schadet auch der Gesundheit von Primaten und wirkt sich negativ auf ihre Lebenserwartung aus, wie eine neue Studie mit freilebenden Lemuren in Madagaskar zeigt. mehr Info

Indikator für Meeresqualität

21.08.17 Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

Nahrungsnetze sind ein wichtiger Faktor für die Qualität mariner Ökosysteme. Meeresbiologen haben nun einen Indikator entwickelt, der den Zustand von Nahrungsnetzen in der Ostsee ermittelt. mehr Info

Virus bedroht junge Eichhörnchen

08.08.17 | Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Ein neues Pockenvirus verursacht schwere Erkrankungen bei Eichhörnchen in Deutschland. Unbehandelt können die schmerzhaften Entzündungen an Händen, Füßen und Ohren zum Tod der Tiere führen. mehr Info

Ein Pflanzenhormon, das alles steuert

08.08.17 Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

Das Phytohormon Auxin reguliert, dass eine Pflanze Seitenwurzeln ausbildet und zum Licht wächst. Wie gelingt es dem Signalstoff, das Wachstum einer Pflanze so vielschichtig zu steuern? mehr Info

Pflanzen bestimmen leicht gemacht

04.08.17 | Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Selbst Fachleuten fällt es nicht immer leicht, Wildrosenarten voneinander zu unterscheiden. Ein neues Online-Portal soll dabei helfen, Farn- und Blütenpflanzen eindeutig zu erkennen. mehr Info

Heller als gedacht

28.07.17 | Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Dunkle Nachthimmel werden immer seltener. Selbst Orte wie Sternenparks sind nicht frei von Lichtverschmutzung, wie Wissenschaftler nun mit einer einfachen Methode nachweisen konnten. mehr Info

Auf dem Teller: Mammut und viel Rohkost

28.07.17 | Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Eine Hypothese besagt, dass der frühe Homo sapiens sich vielfältiger ernährte als der Neandertaler — und diesen daher verdrängen konnte. Biogeologen kommen nun zu anderen Ergebnissen. mehr Info

Affen aus dem Weltraum zählen?

21.07.17 Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Artenvielfalt so genau erfassen wie noch nie — Satelliten- und Bodendaten, hochauflösende Fernerkundung, genetische Sequenziermethoden und hochmoderne Statistik machen es möglich. mehr Info

Bakteriophagen online bestimmen

19.07.17 | Leibniz-Institut DSMZ

Viren, die Bakterien befallen, sind Hoffnungsträger im Kampf gegen multiresistente Erreger. Mit Hilfe eines neuen, frei verfügbaren Online-Werkzeugs lassen sich diese Viren nun einfach klassifizieren. mehr Info

Treffer 41 bis 50 von 374