Leibniz-Verbund Biodiversität

© M. Premke-Kraus

News

Treffer 1 bis 10 von 299

Unvermutete Klimasünder

14.03.17 Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Büschelmückenlarven nutzen Methan, um sich in Seen fortzubewegen. Dabei setzen sie das Gas frei — und könnten so die globale Erderwärmung beschleunigen. mehr Info

Neu entdeckt und schon bedroht?

06.03.17 Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Forscher haben im Amazonasgebiet zwei neue Clownfrosch-Arten entdeckt. Der Fund zeigt, dass die Vielfalt der Frösche Südamerikas noch weitgehend unbekannt ist — und dennoch gefährdet. mehr Info

Impfung stoppt Tumorwachstum

16.02.17 | Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Nashornweibchen leiden häufig an Tumoren, die die Fortpflanzung erschweren. Erstmalig gelang es Forschern nun, das Wachstum und die Neubildung der gutartigen Geschwulste mit einer Impfung zu stoppen. mehr Info

Anti-Aging-Mikromolekül entdeckt

14.02.17 Leibniz-Institut für Alternsforschung

Im Alter reichern sich die Nervenzellen unseres Gehirns mit Eisen an, was seine Leistung mindert. Ein bestimmtes Molekül kann diese Ablagerungen verhindern, wie Forscher nun an Fischen zeigten. mehr Info

Gemeinsam unberechenbar

13.02.17 Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

In der Gruppe jagen Segelfische besonders trickreich: Sie spezialisieren sich ausgewogen jeweils auf den Angriff von links oder von rechts, was ihre Attacken unvorhersehbar macht. mehr Info

Wie Mini-Maikäfer helfen, den Regenwald zu schützen

01.02.17 | Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig

Anhand der Verbreitungsgebiete südafrikanischer Maikäfer können Forscher fragmentierte Wälder wieder einander zuordnen – und so besonders schützenswerte Gebiete bestimmen. mehr Info

Horizontaler Gentransfer

31.01.17 Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung

Der Austausch von Genen über Artgrenzen hinweg findet in der Natur viel häufiger statt als bislang angenommen. Dies zeigt eine neue Studie an Gerstenarten. mehr Info

Chemikalien beschleunigen Umweltwandel

26.01.17 | Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

Pestizide, Pharmazeutika, Lacke und Kunstfasern belasten zunehmend die Ökosysteme. Forscher warnen davor, die globalen Auswirkungen zu unterschätzen und fordern internationale Kooperation. mehr Info

Ostsee auf Mikroebene

24.01.17 Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

Eine neue Langzeitstudie liefert detaillierte Kenntnisse zur mikrobiellen Biodiversität der Ostsee. Sie soll helfen, Veränderungen zu erfassen, die Mensch und Klimawandel verursachen.     mehr Info

Überlebenskünstler im Polarmeer

23.01.17 | Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig

Wie Kieselalgen den extremen Bedingungen der Antarktis trotzen, war bislang völlig unbekannt. Forscher fanden nun heraus, dass sie im Winter eine andere Genvariante aktivieren als im Sommer. mehr Info

Treffer 1 bis 10 von 299

IPBES-1

LVB-Poster im Rahmen der vom BMU und BMBF organisierten Poster-Ausstellung "German research supporting IPBES" auf der ersten Plenarsitzung des IPBES, World Conference Centre, Bonn.

mehr Infos auch bei NeFo!